Bank- und Kapitalmarktrecht

Wir vertreten Emissionshäuser, Banken und Finanzdienstleister in Schieds- und Gerichtsverfahren zur Abwehr von Schadensersatzansprüchen wegen des Vorwurfs von Aufklärungs- und Beratungspflichtverletzungen sowie der Prospekthaftung. 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Beratung von Finanzdienstleistungsunternehmen in sämtlichen Fragen des Bank- und Kapitalmarkrechts (z.B. Eigenkapitalanforderungen), der Konzeption und Gestaltung von Vermögensanlagen, bei der Umsetzung gesetzlicher, insbesondere aufsichtsrechtlicher Vorgaben („Compliance“), der Erstellung von Gutachten zu komplexen Fragestellungen des Bank- und Kapitalmarktrechts sowie zu kreditfinanzierten Grundstücksgeschäften.

Zu den Tätigkeitsfeldern der Kanzlei gehört daher auch die Begleitung von Emissionsvorhaben und die Sicherstellung einer neu geplanten Tätigkeit im Finanzsektor durch die Erlaubnis oder Notifizierung der BaFin. Wir verfügen über Expertise auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts.

Zu unseren Tätigkeiten gehören insbesondere:

  • Anwaltliche Vertretung von Emissionshäusern bei Prospekthaftungsansprüchen, Entwicklung von Prozessstrategien
  • die Geschäftsverbindung zwischen Kredit- und Zahlungsinstituten und ihren Kunden unter Verwendung von Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Kreditvertragsrecht und Kreditsicherung
  • Zahlungsverkehr und Kreditkartengeschäft 
  • Wertpapierhandel, Depotgeschäft, Investmentgeschäft, Konsortial-/Emissionsgeschäft einschließlich Auslandsgeschäft,
  • Factoring/Leasing,
  • Geldwäsche, Datenschutz, Bankentgelte,
  • Vertretung von Anlagevermittlern und -beratern
  • Unterstützung bei der Erstellung von gerichtssicherer Beratungsprotokolle
  • Recht der Bankenaufsicht mit Anforderungen an die Eigenmittelausstattung, das Risikomanagement (MaRisk und CRR) und die Rechnungslegung (nach HGB und IFRS)
  • Gestaltung und Prüfung von fremdkapital- oder eigenkapitalartigen Finanzanlagen, Prüfung der Prospektanforderungen
  • Durchführung von Inhaberkontrollverfahren

Herr Dr. Sasdi war bis 2018 im Aufsichtsrat einer süddeutschen Wertpapierhandelsbank.

Norbert H. Quack war von 2009 bis 2014 Mitglied des Aufsichtsrats sowie seines Prüfungsausschusses und Risikoausschusses der Landesbank Baden-Württemberg. Hernach gehörte er bis zum Jahr 2018 dem Aufsichtsrat eines der führenden Payment-Anbieter Europas und Zahlungsinstituts, der BS PAYONE GmbH, an und hatte den Vorsitz des Prüfungsausschusses inne. Die BS PAYONE gehört seit dem 01.01.2019 zur Ingenico-Gruppe.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Andreas Sasdi

Kontakt

Büro Stuttgart
Tel: +49 711 953 382 0
E-Mail:  sasdi@quack.legal

Weitere Ansprechpartner

Norbert H. Quack